Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Erlebnis-Gastronomie auf sibirisch: Heiße Stimmung kommt in dieser Kneipe nicht so schnell auf (foto: Schutowa/SPZ)
Erlebnis-Gastronomie auf sibirisch: Heiße Stimmung kommt in dieser Kneipe nicht so schnell auf (foto: Schutowa/SPZ)
Montag, 17.10.2005

Kneipentipp: Das ganze Jahr russischer Winter

St. Petersburg. Starke Getränke und alles Stein und Bein gefroren – Russland-Stereotypen leben auf, sobald man die Kneipe „Ljod“ (Eis) betritt. Die Innentemperatur von -10 Grad berechtigt den Namen voll und ganz.

Nach der schönen Idee mit dem Verkauf der Petersburger Stadtluft in Konservenbüchsen hat der hiesige Unternehmer Sergej Lutschnikow sich entschlossen, in gefrorenes Wasser zu investieren. Seither kann man in St. Petersburg eine unterhaltsame Exkursion machen: aus dem Sommer geradewegs in den tiefsten Winter. Dazu muss man sich nur hinter die Kasaner Kathedrale in die Kasanskaja uliza 2 begeben, wo im August ein merkwürdiges Lokal eröffnete: Es heißt „Eis” und ist auch dementsprechend ausgestattet.

Mantel anziehen statt ausziehen an der Garderobe

Am Eingang wird jeder Gast mit einem silbernen Pelzkapuzenmantel mit Fäustlingen ausstaffiert und bekommt auch eine reichlich moderne Version der „Walenki” genannten traditionellen Filzstiefel übergestülpt – die hier allerdings aus Pelz gemacht sind.

Einen Kühlschrank konnte man sich bei der Kneipeneinrichtung sparen (foto: Schutowa/SPZ)
Einen Kühlschrank konnte man sich bei der Kneipeneinrichtung sparen (foto: Schutowa/SPZ)
Sobald man alles sorgfältig angezogen hat, betritt man eine kleine Eiskabine, die lediglich drei Stehtische, eine Bartheke und ein vielfärbig glitzernder Kamin bietet. Stühle gibt es in der Kneipe nicht. Einerseits ist es hier ohnehin zu kalt, um jene langen Diskussionen mit seelischem Tiefgang zu führen, die in Russland beim Trinken so üblich sind. Andererseits würde man mit dem Allerwertesten nur festfrieren.

Wo die Drinks im Eis sind und nicht umgekehrt

Die gänzlich aus Eis geschaffene Innenausstattung enthält einige Elemente petersburgischer Architektur wie klassische Säulen und ein Schiffsmodell, das auf der Theke steht. Zahllose Kerzen schaffen eine Märchenatmosphäre. Man hat Lust, sich alles genau anzuschauen und zu betasten, das Trinken kommt erst an zweiter Stelle. Für den Eintritt in dieses kleine Eiskönigreich muss man 300 Rubel abgeben. Dafür bekommt man aber auch einen typischen Eis-Cocktail, wie zum Beispiel einen heißen Grog oder einen starken “Roten Hund”, der bei den Russen heutzutage sehr beliebt ist.

Hauptsache der Wodka friert nicht ein

Je weniger Gäste, desto kälter ist es im „Eis”. „Tagsüber schwankt die Temperatur mehrmals zwischen -1 und -10 Grad. Mehr als 15 Personen lassen wir nicht ein, sonst droht das ganze Ding zu schmelzen”, berichtet der frostfeste Barkeeper, der hinter der Eistheke arbeitet. „Unser Menu besteht größtenteils aus heißen und starken alkoholischen Cocktails. Alles was kalt genug ist, wird von uns in Eisgläsern serviert. Bier wird von uns auch ausgeschenkt, ist bei diesen Temperaturen aber nicht besonders populär.“

Die Idee einer solchen Eis-Bar ist keineswegs neu. Derartige Lokalitäten existieren schon in Finnland, Schweden und Italien und haben dort großen Erfolg. Allerdings stellt sich schon die Frage, ob der Witz dieser Bar denn nur in der warmen Jahreszeit richtig ankommt. Kühlkammer-Chef Lutschnikow meint dazu scherzhaft: “Im Winter? Wieso nicht? Wenn es draußen beispielsweise minus 15 Grad hat und bei uns minus 10, dann kann man sich im ‚Eis’ aufwärmen.“
(Jekaterina Schutowa/SPZ)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 17.10.2005
Zurück zur Hauptseite









Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites