Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Autobahn-artige Straßen gibt es nur in unmittelbarer Nähe von St. Petersburg (foto:ld/rufo)
Autobahn-artige Straßen gibt es nur in unmittelbarer Nähe von St. Petersburg (foto:ld/rufo)

Auf vier Rädern nach St. Petersburg

Russland- und Russisch-Laien ist die Anreise mit dem eigenen Wagen nicht zu empfehlen. Straßen und Verkehrsgepflogenheiten entsprechen nicht gerade mitteleuropäischen Standards, außerdem zieht sich der Landweg bis St. Petersburg einfach elend in die Länge: Von Warschau bis zum Ziel sind es noch 1100 Kilometer Landstraße.

Bei Russland-Aktuell
• Autoversicherung: Verkehrspolizei kassiert (12.01.04)
• Zahl der Verkehrstoten in Russland rückläufig (25.12.2006)
• Betrunkene Verkehrspolizisten bauen Autounfall (14.12.2006)
• Schmiergeld: Zwei Jahre Haft für Lkw-Fahrer (05.12.2006)
Klären sollte man vorher auch die versicherungstechnischen Fragen: Die erst 2003 eingeführte russische Haftpflichtversicherung ist wegen ihrer extrem niedrigen Deckungssummen den Namen eigentlich nicht wert und entspricht nicht internationalen Standards. Kurzum, man kann auf seinem Schaden sitzen bleiben.

Durch das Gebührenabzocker-Eldorado Weißrussland fährt nur, wer unbedingt muss. Bleibt der Weg von Polen über Litauen und Lettland: Viel Spaß beim lustigen Grenzkontrollen-Zählen – und wenn es ganz dumm läuft, viel Glück beim Räuber-und-Gendarm-Spiel mit mobilen Banditenkommandos (die es aber bevorzugt auf Auto-Überführer mit Edelblech und Zollkennzeichen abgesehen haben).

Der leichteste Weg führt über Finnland



Von Finnland her ist St. Petersburg dagegen über eine recht gut ausgebaute und sichere Trasse via Wyborg in zwei bis drei Stunden zu erreichen. Ob man Suomi dabei per Schiff aus Deutschland oder auf dem Land- und Seeweg über Schweden ansteuert, ist eine Geschmacks- und Geldfrage.

GAI: Polizei auf russisch



Mit der eher eigenwilligen Dienstauffassung der Verkehrspolizei GAI (oder DPS oder auch GIBDD) wird man als Träger eines ausländischen Kennzeichens mit großer Sicherheit irgendwann Bekanntschaft machen.

Dabei gilt:
a. Keine Panik, freundlich bleiben.
b. Mit einem doch eher kleinen Schein sollte sich das Problem (was vielleicht gar keins war, aber das ist in dem Moment dann schon egal) aus der Welt schaffen lassen.
c. Aber nicht als erster anfangen, von Geld zu reden oder damit herumzufuchteln. Das wäre ja Bestechung!

D-Kennzeichen erregen nicht nur amtliches Interesse



Das sichtbar mit Gepäck beladene Auto sollte nie unbeaufsichtigt bleiben. Und sofern es sich nicht um eine Rostlaube handelt, die auch russischen Automobilisten Tränen des Mitleids mit den verarmten kapitalistischen Brüdern in die Augen treibt, sollte das Auto nach Ankunft in St. Petersburg über Nacht auf einem bewachten Parkplatz oder zumindest in einem sichtgeschützten Innenhof stehen.

Die Versorgung mit bleifreiem Benzin ist in Russland inzwischen kein Problem mehr – es ist alles bleifrei, was aus den Zapfsäulen fließt. Allerdings lässt die Qualität des Sprits manchmal zu wünschen übrig. Deshalb besser bei Markentankstellen (z.B. Neste, Shell, PTK) tanken als bei obskuren No-name-Zapfstellen.

Und Vertragswerkstätten aller wesentlichen westlichen Automarken sollten sich in der Stadt ebenfalls finden, wenn man sie wirklich braucht.
(ld/.rufo)

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 20.05.2004
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177