Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Verflochten bis in die Namen hinein: Das Logo des Jubiläums
Verflochten bis in die Namen hinein: Das Logo des Jubiläums
Montag, 01.10.2007

50 Jahre Partnerschaft: Hamburg besucht Petersburg

St. Petersburg. Mit je einer Festwoche feiern St. Petersburg und Hamburg 2007 das 50-jährige Bestehen ihrer Freundschaft. Vom 1. bis 7. Oktober sind nun die Hamburger mit Ole von Beust an der Spitze hier zu Gast.

Im Mai war die russische Seite in Deutschland zu Gast – die Partnerstadt stellte sich den Hamburgern mit einer Ausstellung zu Malewitschs schwarzem Quadrat, einem kulinarischen Programm mit russischer Küche, sowie einer ganzen Reihe anderer Veranstaltungen vor.

In einem vielseitigen und aufwändigen Kulturprogramm kann sich das hiesige Publikum eine kräftige Brise Hamburger Luft um die Ohren wehen lassen. In sämtlichen Kulturbereichen finden hochkarätige Veranstaltungen statt - Theater, Film, bildende Kunst, Musik und Literatur.

Mit einem Auftritt des Hamburg Ballets unter der Leitung von John Neumeier wird die Hamburger Woche im Eremitage-Theater festlich eröffnet. In zwei Ausstellungen werden die Werke der Maler Max Beckmann und Otto Dix vorgestellt. Hamburger Schriftsteller werden im Goethe-Institut aus ihren Büchern vorlesen – dies nur einige Höhepunkt aus dem reichhaltigen Programm.

Als Hanse- und Handelsstadt verfügt Hamburg in St. Peterburg seit 15 Jahren eine Niederlassung der Wirtschaftskammer, und seit vier Jahren besteht eine Vertretung im Petersburger Hafen. Heute arbeiten mehr als 100 Unternehmen in den beiden Städten zusammen, rund 30 gemeinsame Firmen wurden gegründet. Vor diesem Hintergrund wurde für die Jubiläumswoche eine Reihe interessanter Diskussionsforen und Vorträge zu sozialen, politischen und wirtschaftlichen Themen organisiert, die das Kulturprogamm abrunden.

(eva/rufo)
KINO
Im Rahmen der Hamburger Woche zeigen das Goethe Institut und das Dom Kino Hamburger Filmkunst.Dom Kino, Karawanaja ul. 12.Eintritt 120 Rubel. Tel. 314-56-14.

4. Oktober 18.00: Eröffnung des Filmprogramm mit: Theater in der Megapolis, Christian Straub, 2007. Auf der anderen Seite, Fatih Akins, 2006/07.

5. Oktober 17.00: Ein Kinderspiel, Claudia Lehmann, 2005. Yes I Am! Sven Halfar, 2006.

5. Oktober 19.40: Dealer, Michael Benus, 2007. Emmas Glück, Sven Taddicken, 2005/06.

7. Oktober 14.10: Was blüht denn da?, Teresa Schneider/Tim Liebe, 2007. Hände weg von Mississippi, Detlev Buck, 2007.

7. Oktober 17.50: Hinter dem Fenster, Stepan Chomjakow, 2006. Sommer `04, Stefan Kromer, 2005/06.

7. Oktober 19.50: Der Geist von St. Pauli, Michael Sommer, 2005. Ein Freund von mir, Sebastian Schipper, 2006.

9.-14. Oktober: Studentenfilmfestival „Beginning“ - junge Hamburger Filmschaffende der Hamburg Media School und der Hochschule für bildende Künste stellen sich und Ihre Werke vor.

MUSIK
Deutsch-russisches Festival der Orgelmusik und geistlichen Musik im Rahmen der Hamburger Woche. Evangelisch-lutherische Kirche der heiligen Katharina. Wassili-Insel, Bolschoi Pr. 1a.

2. Oktober 19.30: Eröffnungskonzert mit dem Petersburger Kammerchor „Credo“ und dem Neuen Chor aus Hamburg. Werke von Alex Lwow, Sergei Rachmaninow, Anton Bruckner, Alfred Schnittke.

3. Oktober 19.30: Orgelkonzert mit Werken von Johann Adam Reineken, Solist Grigori Warschawski.

4. Oktober 19.30: Cembalokonzert mit Werken von Georg Philipp Telemann, Solist Wladimir Radschenkow.

5. Oktober 19.30: Orgelkonzert mit Werken von Matthias Beckmann, Solistin Olga Tschumikowa.

6. Oktober 19.30: Orgelkonzert mit Werken von Matthias Beckmann und Heinrich Scheidemann, Solist Boris Kasatschkow.

7. Oktober 15.00: Orgelkonzert mit Andreas Fischer, Hamburg.

2. Oktober 15.00: Benefizkonzert anlässlich des Tages der betagten Menschen. Programm mit Werken von Komponisten aus baltischen Ländern. Klub „Wyborgskaja Storona“, ul. Smoljatschkowa 13. Tel. 719-78-16.

4. Oktober 19.00: Konzert mit klassischer Musik deutscher Komponisten. Rimsky-Korsakow-Konservatorium, Teatralnaja pl. 3. Tel. 312-21-94. Auftritt des „Baltischen Quartetts“ mit Studenten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

3. Oktober 19.00: Eröffnungskonzert des Wettberwerbs mit jungen Solistinnen und Solisten.

6. Oktober 19.00: Abschlusskonzert und anschließende Auszeichnung der Preisträger. Wettbewerb der Gartow-Stiftung fŸr Streichinstrumentalisten im Rahmen der Hamburger Woche. Rimski-Korsakow-Konservatorium, kleiner Saal (Glasunow-Saal), Teatralna pl. 3, Eingang 4, Eintritt frei. Tel. 571-05-06.

6. Oktober 21.00: Konzert der Hamburger Rockgruppe KANTE. Mischung aus verschiedenen Musikelementen, wie Freejazz, Blues, Rock, Punk und elektronischer Musik. Klub „Revoluzia“, Sadowaja ul. 28-30 (Apraksin Hof, Korpus 1). Eintritt 250-300 Rubel. Tel. 325-98-35

6. Oktober 19.00: Benefizkonzert zum Tag der Hospize des Peterburger Kammerchors Lege Artis. „Liturgia“ von Sergei Rachmaninow. Evangelisch-lutheranische Kirche St. Peter und Paul. Newski Prospekt 22-24. Eintritt 100 Rubel. Tel. 571-46-89.

AUSSTELLUNGEN
2. Oktober - 13. Januar: Erste Beckmann Ausstellung in Russland im Rahmen der Hamburger Woche mit Grafik, Zeichnungen, Bildern und Skulptur aus den Sammlungen Klaus Hegewisch, Kunsthalle Hamburg und Privatbesitz. Ausstellungseröffnung am 2. Oktober, 18.30 Uhr. Eremitage, Petrow-Galerie, Dvorzowaja nab. 34. Eintritt 100-350 Rubel. Tel. 710-90-79.

3. Oktober 10.00-20.00: „Das entdeckte Hamburg“. In einer professionell gestalteten Ausstellung zeigen Deutsch-Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klasse aus 26 Petersburger Schulen in Wort und Bild ihre Eindrücke einer Begegnung mit der Partnerstadt Hamburg. Die Wanderausstellung wird bis im September 2008 in verschiedenen Bildungseinrichtungen Peterburgs und dem Leningrader Gebiet gezeigt. Deutsch-russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche. Evangelisch-lutheranische Kirche St. Peter und Paul. Newski Pr. 22-24. Eintritt frei. Tel. 570-40-96.

4.- 25. Oktober: „Zeit und Vergänglichkeit“ Fotoausstellung der Hamburger Fotografin Ingeborg Sello „Vor fŸnfzig Jahren“. Ausstellungseröffnung 4. Oktober 14 Uhr. Städtisches Skulpturenmuseum. Newski Prospekt 179/2a. Eingang vom Tschernorezki Pereulok. Eintritt 25 Rubel. Tel. 274-25-79, 274-38-60.

4.- 25. Oktober: Ausstellung „Meine Herzkammer“ der Hamburger Künstlerin Anna Bardi. Multimedia-Installationen in den Museumsräumen und auf dem Friedhof. Ausstellungseröffnung 4. Oktober 14 Uhr. Städtisches Skulpturenmuseum. Newski Prospekt 179/2a. Eingang vom Tschernorezki Pereulok. Eintritt 25 Rubel. Tel. 274-25-79, 274-38-60.

7. Oktober 11.00: Autorenlesung mit Mitgliedern der Hamburger Schriftstellervereinigung: Anna Bardi, Uwe Friesel, Gisela Knappe, Gino Leineweber und Arno Surminski. Städtisches Skulpturenmuseum. Newski Prospekt 179/2a. Eingang vom Tschernorezki Pereulok. Eintritt 25 Rubel. Tel. 274-25-79, 274-38-60.

7. – 27. Oktober: Fotoausstellung „St. Petersburg - Hamburg: Visuelle IdentitŠt im Vergleich“ der internationalen Corporate Design Agentur Damm und Lindlar. Anhand von Fotografien stellt die Agentur die unterschiedlichen visuellen Kulturen der beiden Partnerstädte. Michailowski Theater, pl. Iskusstv 1. Tel. 915-07-50.

1. Oktober 18.00: Hamburger Schriftsteller in Russland - Autorenlesungen. Die bekannte deutsche Kinderbuch-Autorin Kirsten Boie hält in St. Petersburg und Kaliningrad einen Vortrag zum Thema „Die Entwicklung des Interesses der Kleinkinder am Lesen“, der sich sich an alle Erziehenden richtet. Goethe-Institut St. Petersburg. Nab. reki Mojki 58. Eintritt frei.

2. Oktober 18.00: Hamburger Schriftsteller in Russland - Autorenlesungen. Gerhard Henschel schildert in seinem Roman „Die Liebenden“ das Schicksal eines Paars im Nachkriegsdeutschland. Mirko Bonnes Buch „Der eiskalte Himmel“ hat die Geschichte des Pioniers Shackletons und seiner Männer zum Inhalt, der 1914 mit seiner Expedition die Antarktis durchqueren wollte. Goethe-Institut St. Petersburg. Nab. reki Mojki 58. Eintritt frei. Tel. 314 40-15.

GESELLSCHAFT
4. – 6. Oktober: Tage der Hamburger Küche mit Klaus Latendorf, Chefkoch des Hamburger Hotels „Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten“. Restaurant „Europa“ im Grandhotel „Europa“. Michailowskaja ul. 1/7.Tel. 329-66-20.

3. Oktober 19.00: Erinnerungen und Träume Peters des Großen (s.u.). Anitschkow-Palast, Newski Pr. 39, Tel. 570-40-96.

4. Oktober 16.00: Erinnerungen und Träume Peters des Grossen. – Theater-Revue in Russisch mit Schülern des Gymnasiums Heidberg in Hamburg und Schülern der Schule Nr. 72 in Petersburg. Deutsch-russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche. Evangelisch-lutheranische Kirche St. Peter und Paul. Newski Pr. 22-24. Eintritt frei. Tel. 570-40-96.

2. Oktober 18.00: Heilige Messe mit dem Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke und Eröffnung der Ausstellung „Der Beitrag der römisch-katholischen Gläubigen zum geistigen und kulturellen Leben Petersburgs“. Die Ausstellung umfasst Archivmaterial und Fotografien zur römisch-katholischen Kirche Petersburgs und wurde von Mitgliedern der Kirchgemeinde erarbeitet. Die Ausstellung ist bis am 10. Oktober geöffnet. Römisch-katholische Kirche Maria Heimsuchung. Mineralnaja uliza 21. Tel. 310-04-66.

5.Oktober 10.00 – 17.00: Konferenz „Soziale Strukturen der Hilfe und Zusammenarbeit“. Öffentlicher Anlass der deutsch-russischen Gesellschaft Hamburg zum Thema: „Rolle und Bedeutung nichtstaatlicher Organisationen (NGO) beim Aufbau von Hilfsstrukturen und Modelle der künftigen Zusammenarbeit zwischen Hamburg und St. Petersburg. Hamburger Club. Liteiny pr. 60, Tel. 719-78-16.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 01.10.2007
Zurück zur Hauptseite









Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177