Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite

Rossebändiger am Newski-Prospekt. (Foto: Mrozek/.rufo)

St. Petersburg - 308 Jahre europäische Geschichte

St. Petersburg - die Nördliche, die Zweite, die Kulturhauptstadt Russlands, die nördlichste Millionenstadt der Welt, das Venedig oder Palmyra des Nordens... Eine ungewöhnliche Stadt ist es, die mit ihrer europäischen Architektur und ihrem Werdegang in Russland nicht ihresgleichen hat. Jeden, der diese Stadt besucht, verblüfft ihre ausnehmende Schönheit.



...mehr
Leningrad 1937 - so sah der Maler I. Wladimirow die Stadt in der Hochzeit des Stalinschen Terrors. (Foto: vvv.ru)

80 Jahre Leningrad – ein fast vergessenes Datum

Von Susanne Brammerloh, St. Petersburg. Hieße die Stadt noch Leningrad, würden wir in diesen Tagen ein weiteres Jubiläum begehen – vor 80 Jahren starb Lenin und wenige Tage danach erfolgte die Umbenennung von Petrograd in Leningrad. Im heutigen St. Petersburg erinnert sich kaum jemand an dieses in historischer Hinsicht sehr interessante Ereignis.

...mehr

Wie Peter sein "Piterburch" aus dem Sumpf stampfen ließ: Von der Festung zur europäischen Metropole

Erst schnitt er den Bojaren die Bärte ab, dann öffnete er sein Fenster nach Westen: Dem jungen und energischen Zar Peter I. war es im rückständigen, altbackenen Moskau zu eng; er wollte sein Land an die westeuropäischen Entwicklungen heranführen, wobei es ihm ganz elementar an einem Zugang zum Meer mangelte.

...mehr

Mekka der Architekten, Künstler, Komponisten und Dichter - und eine Stadt voller literarischer Helden

Willkommen auf der größten Baustelle Europas: Von Anbeginn schöpfte Petersburg seine Lebensgrundlage aus dem Zustrom frischer Geister und tätiger Hände von außen. Dem Rufe des Zaren Peter folgten viele Architekten aus Westeuropa, die für sich ein neues Tätigkeitsfeld suchten.

...mehr

St.Petersburg, Petrograd, Leningrad und Piter:
Revolutionen, Repression, Blockade, Freigeist und Reform

Die Niederlage im Krieg gegen Japan brachte 1905 die brodelnde Unzufriedenheit im Lande zum Ausbruch. In Petersburg wurde am berьhmten "Blutsonntag" eine friedliche Demonstration zusammengeschossen, die mit einer Bittschrift an den Zaren ьber die Erleichterung der schweren Arbeitsbedingungen der Arbeiterschaft vor den Winterpalast gezogen war. Es kam zur ersten russischen Revolution.

...mehr

Artikel zum grossen Stadtjubilaum

Wie alle, hat auch aktuell.RU mit Spannung dem 300. Stadtgeburtstag von St. Petersburg entgegengefiebert. Und sich vorher, dabei und nachher so einige Gedanken gemacht. Nun ist das Fest vorbei. Wer wissen will, was wann gelaufen ist in den zehn „heißen“ Tagen im Mai und Juni 2003, und wie Petersburg sich auf den runden Geburtstag vorbereitet hat, kann dies bequem anhand der folgenden Links tun, die zu unseren Artikeln zum Thema 300 Jahre St. Petersburg führen.
(sb/.rufo)

...mehr

Der 300. Stadtgeburtstag von St. Petersburg

St. Petersburg. Das große Fest ist längst gelaufen, und die Stadt an der Newa hat inzwischen schon wieder ganz andere Sorgen. Wer am 300. Gründungstag nicht dabei sein konnte oder das im Mai und Juni 2003 gesehene noch einmal im Gedächtnis auffrischen möchte, sei an das Festprogramm für die Jubelfeier verwiesen.

Der Festkalender zu Petersburgs 300. Geburtstag

250 Jahre Leningrad – das seltsame Jubiläum

Von Susanne Brammerloh, St. Petersburg. Als Petersburg das Vierteljahrtausend seiner Existenz begehen durfte, hieß es Leningrad und war eigentlich bereits 254 Jahre und einen Monat alt. Denn gefeiert wurde statt Ende Mai 1953 am 23. Juni 1957.

...mehr
Newa und Winterpalast. Foto: Deeg

Erste Schritte auf historischem Boden

Sie sind zum ersten Mal in Petersburg? Neid, Neid ... Denn nichts ist schöner und wertvoller als der erste Eindruck, der erste Augenblick des Kennenlernens, der Bekanntschaft mit einem unbekannten Ort. Ist es dazu noch eine Stadt wie St. Petersburg, steht einem interessanten und fruchtbringenden Aufenthalt nichts mehr im Wege. Dürfen wir Sie an die Hand nehmen – und Ihnen dabei ein bisschen was erzählen?

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite






Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177