Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Peter-Pauls-Kathedrale ist ein Wahrzeichen von St. Petersburg. (Foto: ld/.rufo)
Die Peter-Pauls-Kathedrale ist ein Wahrzeichen von St. Petersburg. (Foto: ld/.rufo)

Peter-Pauls-Kathedrale

Die vergoldete, von einer Wetterfahne in Gestalt eines Engels gekrönte goldene Turmspitze der Peter-Pauls-Kathedrale ist mit ihren 122,5 Metern die höchste architektonische Dominante von Alt-Petersburg. Sie erhebt sich inmitten der Peter-Pauls-Festung, wo 1703 der Grundstein zur künftigen russischen Hauptstadt gelegt wurde.

Die Koordinaten
Adresse: Petropawlowskaja krepost
Nächste Metro: Gorkowskaja
Öffnungszeiten: 11.00 – 17.00, Dienstag bis 16.00
Ruhetag: Mittwoch
Das erste, 1712-1733 von Domenico Trezzini errichtete steinerne Gotteshaus der Stadt ist ein Meisterwerk des so genannten „Petrinischen Barock“ – einer nördlich-verhaltenen Variante dieses üppigen architektonischen Stils des 17. Jahrhunderts. Berühmt wurde die Kathedrale als Begräbnisstätte der russischen Zaren.

Als erster wurde hier 1725 der Stadtgründer Peter I. beigesetzt. Sein marmorner Sarkophag ist bis heute der festlichste von allen im Hauptkirchensaal – und der meistbesuchte, denn hier stehen stets frische Blumen.

Als letzte fanden im Sommer 1998 die Gebeine des letzten russischen Kaisers Nikolaus II. und seiner Familie in der an die Kirche angeschlossenen Großfürstengruft ihre verdiente Ruhe.

Bei Russland-Aktuell
• SPb.: Eremitage datiert Skelettfunde in der Festung (18.02.2010)
• Wieder Wachaufzug in der Peter-Pauls-Festung (17.08.2008)
• Zarenmutter auf dem letzten Weg durch Petersburg (28.09.2006)
In der Peter-Pauls-Kathedrale finden heute (außer Gedenkandachten aus besonderem Anlass) keine Gottesdienste statt. In letzter Zeit wird die Kirche verstärkt als Konzertsaal genutzt.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Konzerte des vor wenigen Jahren neu eingerichteten Glockenspiels. Ansonsten ist die Kathedrale Teil des Museums für Stadtgeschichte, das auf mehrere Gebäude in der Festung verteilt ist.

Seit wenigen Jahren gibt es Exkursionen auf den Glockenturm der Kathedrale. Sie führen bis in 42,5 Meter Höhe - erzählt wird über die Geschichte der Entstehung der Kathedrale, die Glocken und deren Restaurierung usw. Am Ende der Führung wartet ein schöner Panoramablick über die Stadt auf die Besucher.
Aktualisiert im Juli 2011


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 23.07.2002
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru