Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Das Marmorpalais in St. Petersburg von der Newa aus gesehen. Foto: ld/.rufo
Das Marmorpalais in St. Petersburg von der Newa aus gesehen. Foto: ld/.rufo

Marmorpalais

Wie viele Petersburger Paläste, hat das Marmorpalais am Ufer der Newa eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Die heutige Filiale des Russischen Museums war ein Geschenk der Zarin Katharina II. für Grigori Orlow.

Der Favorit der Zarin erlebte die Vollendung der großzügigen Gabe jedoch nicht mehr. Das 1768-1785 von Antonio Rinaldi im klassizistischen Stil erbaute Schloss wurde mit 32 Sorten Marmor, Granit, Bronze und viel Gold ausgestattet und war bis zur Revolution im Besitz der Familie Romanow.

Ein passendes Ambiente für den Führer des Weltproletariats

Die Koordinaten
Adresse: Millionnaja ul. 5/2
Nächste Metro: Newski Prospekt/Gostinyj Dwor
Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00, Mo. bis 17.00
Ruhetag: Dienstag
Die sonst eher groben Bolschewiki bewiesen stets einen guten Geschmack, wenn es um die Wahl ihrer Residenzen ging. So nimmt es nicht Wunder, dass 1937 im Marmorpalais das Leningrader Leninmuseum seine Tore öffnete – der Führer des Weltproletariats hatte sich ein solches hochherrschaftliches Ambiente wohl verdient.

Im Innenhof wurde der Panzerwagen aufgestellt, von dem Lenin im April 1917 vor dem Finnländischen Bahnhof eine flammende Rede an das revolutionäre Volk gehalten hatte. Bis 1991 hielt dieser makabre Zauber an, dann wurde Lenin aus dem Palast hinausbefördert, der Panzerwagen musste hingegen sein Exil im Artillerie-Museum antreten.

Im Internet
• Homepage des Russischen Museums

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Museum Ludwig im Russischen Museum

Heute begrüßt den Besucher am Eingang in das Palais ein klobiges Reiterdenkmal für Zar Alexander III. („der dicke Zar auf seinem dicken Pferd“), das wiederum 1994 aus seinem jahrzehntelangen Exil im Hof des Russischen Museums entlassen worden war.

Ursprünglich hatte es auf dem Platz vor dem Moskauer Bahnhof gestanden und die Reisenden begrüßt. So ändern sich die Zeiten.

Im Marmorpalais hat das Russische Museum das „Museum Ludwig“ untergebracht – eine Schenkung aus den Kollektionen des deutschen Sammlerehepaars. Hier werden Sonderausstellungen moderner russischer und ausländischer Künstler veranstaltet. Ständig zu sehen ist die Ausstellung „Ausländische Künstler in Russland im 18. bis Mitte des 19. Jahrhunderts“.

Aktualisiert im September 2011.


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Samstag, 15.06.2002
Zurück zur Hauptseite







Der Gottorper Globus im Turm der Kunstkammer ist im Innern ein Planetarium. Petersburg weist noch viele derartig überraschende Sehenswürdigkeiten auf. (Foto: Deeg/.rufo)
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177