Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Mehrstöckiges Shopping und ein finnisches Kaufhaus: Stockmann am Newski (Foto: ld/.rufo)
Mehrstöckiges Shopping und ein finnisches Kaufhaus: Stockmann am Newski (Foto: ld/.rufo)

Zwei neue Shopping-Malls am Moskauer Bahnhof

St. Petersburg. Rechtzeitig zum Feiertags-Geschäft haben im Petersburger Zentrum gleich zwei riesige Shopping-Center eröffnet - und dies in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander: „Stockmann“ und die Mall „Galeria“.

Der „Platz des Aufstands“ (Ploschtschad Wosstanija) ist nun ein echter Shopping-Magnet: Im Abstand von nur zwei Wochen eröffneten hier zwei riesige neue Einkaufszentren – an jedem Ausgang der gleichnamigen Metro-Station eines.

Das Loch am Moskauer Bahnhof ist gefüllt


Die Petersburger Innenstadt hat damit zugleich zwei ewig scheinende Großbaustellen weniger: Die heute für die Kundschaft öffnende Mall „Galeria“ befindet sich an jener Stelle am Ligowski Prospekt, wo in den 1990er Jahren ein Bahnhof für den damals geplanten separaten Hochgeschwindigkeitsverkehr nach Moskau entstehen sollte. Bekanntlich kam dieses Vorhaben über die gewaltige Baugrube nicht hinaus – die in Petersburg schlicht „das Loch“ genannt wurde.

Nach sechs Jahren und 500 Mio. Dollar Investitionen erhebt sich hier nun ein Komplex mit üppigen 192.000 Quadratmetern Geschossfläche, knapp die Hälfte davon sind Verkaufsräume. Neben einem O‘key-Supermarkt, zahlreichen Fach- und Markengeschäften und einer Tiefgarage mit 1.250 Stellplätzen beherbergt er auch noch ein Kinozentrum mit zehn Sälen und eine Bowlingbahn.

Stockmann: Erstes Kaufhaus europäischen Typs


Vor zwei Wochen hatte schräg gegenüber am gleichen Platze, an der Ecke Uliza Wosstanija und Newski Prospekt, der finnische Kaufhaus-Konzern Stockmann bereits das erste Warenhaus Petersburgs im klassischen westlichen Sinne eröffnet.

Bei Russland-Aktuell
• Konzept am Moskauer Bahnhof wieder umgeschmissen (10.08.2008)
• Kaufkraftanstieg in St. Petersburg: Europarekord (12.09.2006)
• Riesige Mall statt „Loch“ am Moskauer Bahnhof (09.04.2008)
• Erneut unterirdische Pläne am Moskauer Bahnhof (11.03.2008)
• Shopping-Mall Mega: Service top, Schnäppchen flop (15.10.2007)
Dessen Verkaufsflächen erstrecken sich über sechs Stockwerke: vom edlen Lebensmittel-Supermarkt im Souterrain über Bekleidung und Schuhe für Sie und Ihn bis zu den Haushaltswaren ganz oben. Das Kaufhaus ist integriert in ein 40.000 Quadratmeter Ladenfläche großes Shopping-Center mit den schon üblichen gläsernen Liften, Rolltreppen und Fußgängerbrückchen rund um ein sieben Etagen hohes Atrium.

Vergnügungen wie Kino und Bowling gibt es hier nicht, aber einen Foodcourt und alsbald auch ein teures Restaurant namens „Moskwa“ auf der obersten Ebene. Außerdem packte Stockmann noch Büroflächen unter das wegen seiner Gesamthöhe von Stadtbild-Schützern heftig kritisierte Glasdach-Konstrukt. Die historischen Fassaden wurden allerdings piccobello wieder hergestellt.

Von außen - und unten - sind die Dimensionen des Shoppong-Centers gut getarnt (Foto: ld/.rufo)
Von außen - und unten - sind die Dimensionen des Shoppong-Centers gut getarnt (Foto: ld/.rufo)

Konkurrenz belebt das Geschäft


Dass sich die beiden Konsum-Giganten nun gegenseitig die Kundschaft abjagen, befürchten Branchenkenner nicht. Eher wird hier die Regel gelten, dass Konkurrenz das Geschäft belebt - und sich die Petersburger „Einkaufs-Geographie“ wieder einmal ändert: Bisher war der Ploschtschad Wosstannija mit dem Moskauer Bahnhof, zwei Metrolinien und der Kreuzung von Newski Prospekt und Ligowski Prospekt vor allem ein Verkehrsknoten. Nun werden sich hier auch noch Konsumentenscharen ballen.

Dauerstau ist programmiert


Kritisch wird es allerdings, wenn die Kaufwütigen meinen, mit dem Auto anreisen zu können – sei es in der Hoffnung, in einem der beiden Komplexe einen Tiefgaragenplatz zu ergattern oder das Vehikel irgendwo in der Nähe abstellen zu können. Dann wird erst recht nichts mehr gehen auf dem notorisch überlasteten Kreisverkehr rund um die Obelisken.

Immerhin haben aber nun die vielen Büroarbeiter in der Umgebung die Möglichkeit, die Auflösung der täglichen Feierabend-Staus bei Shopping, Kino oder Kegeln abzuwarten...



Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 26.11.2010
Zurück zur Hauptseite








Die Shopping-Mall "Sennaja" am Heuplatz ist nur eines der neuen Einkaufszentren, die in den letzten Jahren in St. Petersburg entstanden sind. Es gibt aber auch noch genuin "russische" Einkaufsmöglichkeiten. (Foto: Deeg/.rufo)
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites