Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Auf der Newa kommen schon bei einer Stadtrundfahrt seemännische Gefühle auf - vor allem wenn eine steife Brise weht (Fotos: ld/rufo)
Auf der Newa kommen schon bei einer Stadtrundfahrt seemännische Gefühle auf - vor allem wenn eine steife Brise weht (Fotos: ld/rufo)
Donnerstag, 19.07.2007

Wasserwege: Unterwegs auf der Newa und den Kanälen

St. Petersburg. Eine Bootsfahrt, die ist lustig - eine Bootsfahrt, die ist schön. Davon kann man sich in Petersburg gut überzeugen. Erst recht, wenn die Weißen Nächte die Stadt in ein magisches Licht tauchen.

Möglichkeiten für Bootstouren gibt es viele – vom privat und spontan für eine Stunde gecharterten flotten Motorboot bis zum Musikdampfer mit Restaurantbetrieb. Für die meisten Touristen sind allerdings standardisierte Stadtrundfahrten von Interesse, die von zahlreichen Ablegern in der Innenstadt aus angeboten werden. Wir haben in der Saison 2007 einige Angebote unter die Lupe genommen.

Peter-und-Pauls-Festung

„Retschnoi Awtobus“ und „Korwet“ haben ihren Abfahrtspunkt nördlich der Trojzki-Brücke direkt hinter dem Festungszugang. Praktischerweise haben die beiden quasi gleiche Preise und „Marschrouten“. Diese führen von der Festung über die Newa durch die Kanäle Fontanka und Mojka, vorbei an Winterpalast, Strelka und über den Kronwerkski Protok wieder zum Ausgangspunkt. Bei einer Fahrtzeit von einer Stunde zahlen Kinder 200, alle anderen 300 Rubel.

Winterpalast

Direkt hinter dem Winterpalast legen Sie mit „Wodochod“ oder „Russkie Krusy“ ab. Hier fährt man jedoch nur die Newa auf und ab, die reizvollen Kanäle der Altstadt bleiben Ihnen verborgen. Die Preise halten sich im Durchschnittsrahmen von 300 Rubel. Neben Studenten freuen sich auch Schüler und Pensionäre über einen Rabatt. Bei „Wodochod“ zahlen erstere 200, die beiden letzteren sogar nur 150 Rubel.

Moika/Newski Prospekt

Direkt an der Moika finden wir „Min Herz“. Dessen Route führt vom Ausgangspunkt über den Winterkanal, die Newa, die Fontanka und wieder zurück. Kinder und Studenten werden die Preise von 150, bzw. 200 Rubel sicherlich zu schätzen wissen.

Gribojedow-Kanal/Newski Prospekt

Hier begrüßt „Samson“ seine Kunden. hier geht es über die Moika und die Newa, einmal um die Peter-und-Paul-Festung, dann wieder Fontanka, Moika und erneut in den Gribojedow-Kanal – allerdings nicht für Sparfüchse. Denn 400 Rubel muss man hier schon auf den Bug blättern. Pensionäre immerhin „nur“ 300, Studenten und Schüler 200 Rubel.

Fontanka/Ecke Newski

Seltsam, der gleiche Anbieter „Samson“ verlangt seinen Kunden plötzlich nur noch 300 Rubel ab. Eine besondere Freude für Militärinteressierte und Revolutionsnostalgiker bietet „Bark“. Hier steuert man auch den Panzerkreuzer „Aurora“ an – aus sicherer Entfernung, versteht sich. Auch die Peter-und-Paul-Festung und die Leutnant-Schmidt-Brücke werden nicht ausgelassen.

„Riverboat“-Jazz

Täglich um 20 Uhr legt vor dem Eremitage-Theater das „Jazz-Schiff“ mit zwei Bands an Bord zu einer Newa-Kreuzfahrt ab. Karten für die zwei Stunden dauernde Musikdampfer-Fahrt kosten zwischen 420 und 490 Rubel, müssen aber im Voraus an den Theaterkassen gekauft werden. Eine Bar ist an Bord, aber man kann sich ohne Weiteres auch was Leckeres zu Essen und Getränke selbst mitbringen, um nicht auf deren eher bescheidenes Angebot angewiesen zu sein.

Die Kanäle bei Nacht

Wer sich etwas ganz Besonderes gönnen will, der nutze das Angebot von „Newa Travel“. Die nächtliche Reise durch Piters Wasserstraßen (Abfahrt 00:30h) dauert zwei Stunden. Dazu wird sogar Livemusik geboten. Das Vergnügen für angehende Nachtmatrosen kostet 600 Rubel. Studenten, Pensionäre und Invalide zahlen 500 und Kinder (6-12) 400 Rubel.

Schöne Erinnerungen haben eben ihren Preis!

(Markus Huth + Mirjam Voerkelius/SPZ)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 19.07.2007
Zurück zur Hauptseite







Die Titelseite der ersten St.Petersburgischen Zeitung von 1729.


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177