Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Wladimir Kumarin Barsukow galt als einer der einflussreichsten Geschäftsleute von Petersburg bis zu seiner Verhaftung (Foto: fontanka.ru)
Wladimir Kumarin Barsukow galt als einer der einflussreichsten Geschäftsleute von Petersburg bis zu seiner Verhaftung (Foto: fontanka.ru)
Freitag, 13.11.2009

14 Jahre Haft für Petersburger Mafiaboss Barsukow

St. Petersburg. Er galt als einer der einflussreichsten Mafiabosse Russlands und als „nächtlicher Gouverneur“ von St. Petersburg. Nun ist Wladimir Barsukow zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Es drohen weitere Urteile.

Wladimir Barsukow wurde als Wladimir Kumarin in der Region Tambow geboren. In den 70er Jahren zog er nach St. Petersburg und kam schon bald mit dem Gesetz in Konflikt. 1985 landete er wegen Rowdytums, Dokumentenfälschung und illegalen Patronenbesitzes im Gefängnis; 1988 wegen Erpressung.

Chef der Tambow-Mafia


Schon zu der Zeit galt er als einer der führenden Köpfe der so genannten Tambower Mafia. 1994 kurz nach der Entlassung aus der Haft verlor er bei einem Anschlag seine rechte Hand. Zur Heilung flog er nach Deutschland. 1995, nach seiner Rückkehr widmete er sich offiziell ganz legalen Geschäften – als Gründer und Anteilhaber mehrerer Ölgesellschaften und sogar als Mäzen für die russisch-orthodoxe Kirche.

Dennoch sahen die meisten Medien in ihm nach wie vor einen der einflussreichsten Paten der Russenmafia. Zwischendurch wurde er sogar im Zusammenhang mit einem Geldwäscheprozess mit dem damaligen Präsidenten Wladimir Putin in Verbindung gebracht.

Bei Russland-Aktuell
• Prozess gegen Unterwelt-Größe Barsukow hat begonnen (02.04.2009)
• Presse spekuliert über Putins Beziehung zur Russenmafia (17.06.2008)
• Russland: Kronzeugen gegen Organisiertes Verbrechen (01.11.2007)
• Petersburger Autorität Kumarin – in Moskau in Haft (10.09.2007)

Verhaftung 2007: Vorwürfe Mordanschläge, Raub und Erpressung


2007 wurde er tatsächlich verhaftet. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn mehrerer Mordanschläge und räuberischer Geschäftsübernahmen (in Russland ist die Praxis als Raiderstwo – Kaperei bekannt). Insgesamt 13 Firmen in Petersburg soll er sich auf diese Weise angeeignet haben.

In zwei Fällen wurde er nun wegen Räuberei verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Kumarin-Barsukow mit seiner Bande das Restaurant „Peterburgski ugolok“ und das Einkaufszentrum „Smolninski“ illegal übernommen hatte. Barsukow ließ bestechliche Beamte der Steuerinspektion Einträge im Firmenregister eintragen und verkaufte dann die beiden Einrichtungen über mehrere Briefkästenfirmen.

Barsukow droht lebenslang


Der mehrfache Weiterverkauf dient nicht nur zum Verschleiern von Spuren, sondern sorgt auch dafür, dass der letzte Käufer schon als redlich gilt und juristisch nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann. In diesem Fall platzte das Schema, einige der Kumpane Barsukow packten während der Untersuchungen aus.

Der Prozess fand unter extremen Sicherheits-Vorkehrungen in Moskau statt. Die Beamten fürchteten einen Racheakt der Mafia und verlegten die Sitzung des Gerichts von Petersburg in die russische Hauptstadt. Barsukow selbst wird nach dem Urteil wieder in sein „Domizil“, das berüchtigte Moskauer Untersuchungsgefängnis „Matrosenstille“ zurückkehren. Auf den Mafiapaten warten noch weitere Prozesse. Es droht lebenslang.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 13.11.2009
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites