Montag, 13.05.2013

Bis zu 30 Grad: Hitzewelle hält in Moskau Einzug

Es ist gerade mal sechs Wochen her, da forderte ein Oben-Ohne-Demonstrant noch vom Wetterdienst das Abtauen der Schneemassen (Foto: twitter.com)
Moskau. Da ist es gerade einmal erst richtig Frühling geworden – und schon dann beginnt der Hochsommer: Für die Moskauer Region bietet der Wetterbericht für die nächsten Tage Ungewöhnliches: Es soll richtig heiß werden.
Schon gestern stiegen die Temperaturen in Moskau auf völlig sommerliche 28 Grad. Nun sind die langen Mai-Feiertage vorbei, doch die Hitze scheint noch nachzulegen: Dem Wetterdienst Meteonovgosti.ru zufolge können heute in der Hauptstadtregion auch 29 bis 30 Grad erreicht werden.

Historische Temperaturrekorde in Gefahr


Dabei könnte ein seit 130 Jahren geltender absoluter Temperaturrekord für das heutige Datum fallen: Am, 13. Mai 1883 wurden in Moskau 28,6 Grad gemessen. Üblich sind derartige Temperaturen eigentlich erst im Juli - wenn es meteorologisch so weitergeht, ist eine Wiederholung des irrwitzigen Gluthitze- und Smog-Sommers 2010 nicht ausgeschlossen.
Die Hitzewelle soll nach den gegenwärtigen Wetterberichten bis Freitag anhalten. Mit 29 Grad dürfte es vor allem am morgigen Dienstag noch einmal besonders heiß werden. Von Mittwoch bis Freitag ist dann zudem auch mit Regengüssen und Gewittern zu rechnen.

Milder Frühsommer in St. Petersburg


Bis St. Petersburg stößt die ungewöhnliche Mai-Hitzewelle hingegen nicht vor: Aber mit Höchsttemperaturen von um die 20 Grad wird es auch dort für die Jahreszeit weiterhin ungewöhnlich warm sein.

Zudem soll es an der Newa in den nächsten Tagen trocken bleiben.