Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Bereits seit Jahren ein bekanntes Markenzeichen auf dem russischen Markt: Siemens-Logo in Petersburg. (foto: eva/.rufo)
Bereits seit Jahren ein bekanntes Markenzeichen auf dem russischen Markt: Siemens-Logo in Petersburg. (foto: eva/.rufo)
Mittwoch, 31.08.2005

Bosch-Siemens baut Kühlschränke in Russland

St. Petersburg. Bosch-Siemens hat in Neudorf-Strelna bei St. Petersburg den Grundstein für eine Kühlschrankfabrik und ein Logistik-Zentrum gelegt, von dem aus alle Waren für Russland verteilt werden sollen.

Kaum ist der Vertrag unterzeichnet, wird auch schon gebaut – der im März beschloßene Bau auf 250.000 Quadratmetern wurde am Dienstag feierlich begangen. Die Anlage der Bosch-Siemens-Hausgeräte GmbH (BSH) im Wert von rund 50 Millionen Euro soll bis 2008 fertiggestellt sein und 500 Personen Arbeit bieten.

Bereits ab dem ersten Quartal 2007 soll ein erster Teil des Betriebs die Arbeit aufnehmen, die Anfangskapazität ist bei ungefähr 260.000 Kühlschränken pro Jahr angesetzt. Vorgesehen ist, dass zu Beginn 60 bis 70 Prozent der Teile für die Montage aus Europa stammen. Dieser Anteil soll aber mit der Zeit gesenkt werden, so dass schließlich die gesamte Produktion made in Russia sein wird.

Ausbau hängt von Konjunktur ab

Bei Russland-Aktuell
• Bosch baut in Neudorf-Strelna (02.03.2005)
• Putin empfängt das Big Business (24.06.2005)
• Kauft Siemens 25 Prozent von Kraftmaschinen? (16.05.2005)
• Deutsche Maschinen, Banker und Kredite für Rostow (10.06.2005)
• Cadillac wird in Kaliningrad montiert (1.7.2005)
Robert Kugler vom BSH-Vorstand, der zusammen mit Gouverneurin Valentina Matwijenko und weiterer Prominenz den Festakt bestritt, erklärte, im Idealfall würden in Russland einmal drei Millionen BSH-Kühlschränke jährlich abgesetzt werden. Ein Sechstel der Geräte soll aus Neudorf-Strelna kommen.

Zu den Ausbau-Optionen von BSH gehört auch ein weiterer Betriebszweig für die Herstellung von Geschirrspülern. Nach Angaben des Portals Newastroika.ru besitzt BSH momentan in Russland einen Marktanteil von 50 Prozent bei Geschirrspülern und 80 Prozent bei Einbauküchen.

Moderne Infrastruktur lockt

Neben der bedeutenden Produktionskapazität wird der Standort Neudorf-Strelna für BSH Russland aber auch im Bereich Warenverkehr eine Schlüsselstellung einnehmen. Über das angegliederte Logistikzentrum will der Elektro-Konzern sein gesamtes Russland-Geschäft abwickeln. Der Standort bietet neben seiner günstigen Verkehrslage auch eine moderne Infrastruktur, die von russischer Seite für die Investoren bereitgestellt wurde.

Die Konkurrenz schläft nicht und zieht nach

Darum hat sich auch die schwedische Konkurrenz von Electrolux bereits in Strelna umgesehen. Bereits seit vergangenem Winter ist Elektrolux in Petersburg präsent und montiert Waschmaschinen für Zanussi. Für einen ständigen Produktionsstandort für Geschirrspülautomaten, der ab 2008 anlaufen soll, hat sich der Konzern aber noch nicht entschieden. Laut Kommersant soll innerhalb der kommenden zwei Monate die Entscheidung fallen, an welcher Stelle Electrolux seine 70 Millionen Euro investieren will.

(eva/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 31.08.2005
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177