Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Solidaritätsdemonstration für Chodorkowski in St. Petersburg (foto: eva/rufo)
Solidaritätsdemonstration für Chodorkowski in St. Petersburg (foto: eva/rufo)
Montag, 23.05.2005

Mini-Demo gegen Putin und für Chodorkowski

St. Petersburg. An der Newa regte sich scheuer Protest gegen das Endlos-Verfahren gegen die Yukos-Führung – in Form einer einstündigen Demonstration der Partei „Jabloko“ und anderer Oppositioneller im Stadtzentrum.

Vertreter der Jabloko-Partei, der Bürgervereinigung, der Studentenbewegung „Die ohne Putin Gehenden", der Soldatenmütter und der Anarchisten versammelten sich gestern mittag in der Fußgängerzone auf der Malaja Konjuschenaja unweit des Newski-Prospekts.

"Chodokowski go home!"

Unter ihren Transparenten und Fahnen mit Aufschriften, wie „Putin, stop die Polizeimaschine!“ oder „Befreien wir uns von Putin!“ hielten das Grüppchen eine einstündige Mahnwache. Die skandierten Slogans waren ebenso leise wie vorsichtig formuliert: „Chodorkowski go home!“ oder „Befreit die politischen Gefangenen!“ Unter den Demonstrierenden befand sich auch Chodorkowskis Anwalt Juri Schmidt, der den Anwesenden in einer Ansprache für ihr Engagement dankte. Das Porträt des angeklagten Ölmillionärs war auf T-Shirts und Fotografien allgegenwärtig.


Chodorkowski-Anwalt Juri Schmidt (foto: eva/rufo)
Chodorkowski-Anwalt Juri Schmidt (foto: eva/rufo)
Wie Schmidt gegenüber aktuell.RU erklärte, wird die Urteilsverkündung beim momentanen Tempo noch mindestens zwei Wochen dauern. Die Richterinnen seien „drei gesunde Tanten“, die durchaus den ganzen Arbeitstag über abwechselnd das Urteil verlesen können. Dass die Sitzungen jeweils nach zwei bis drei Stunden abgebrochen und vertagt würden, bezeichnete er als Verzögerungstaktik, um das Interesse der Öffentlichkeit an dem Prozess zu ermüden.

Polizei hatte leiches Spiel

Neben der allgemeinen Gleichgültigkeit und Zurückhaltung der Bevölkerung gegenüber Politik und Yukos hatte sicherlich auch das strahlend schöne Maiwetter Schuld an den gelichteten Reihen der Protestierenden. An diesem ersten wirklich warmen Frühlingswochenende hatten der Wunsch nach Erholung oder dringend anstehende Arbeiten auf der Datscha dem politischen Engagement eindeutig den Rang abgelaufen. Bloß ein harter Kern des Protests, insgesamt etwa dreißig Personen, scharte sich um die Banner.
Bei Russland-Aktuell
• Chodorkowski in allen Punkten schuldig (17.05.2005)
• Chodorkowski-Prozess: Urteilsverkündung beginnt (16.05.2005)
• Chodorkowski: Prozessende erst in zwei Wochen? (18.05.2005)
• Yukos: Urteil gegen Chodorkowski später (27.04.2005)
• Alle sollen sitzen: Chodorkowski wird abgeurteilt (16.05.2005)
Die Polizei, die ebenfalls nur mit einem Sonntags-Aufgebot von zwei Streifenwagen anwesend war, hatte deshalb leichtes Spiel, die Lage unter Kontrolle zu halten. Nachdem die Demonstranten lange in Ruhestellung verharrt waren, wagten sie einen zaghaften Vorstoß in Richtung Newski. Dort erwartete sie ein einziger Milizionär, unter dessen gestrengem Blick die Transparente sogleich ohne Widerrede eingerollt und die für eine Stunde Dauer angemeldete Aktion pünktlich beendet wurde.
(eva/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 23.05.2005
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites