Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Bis 2015 wird noch im alten Stadion gespielt, dann folgt der Umzug in die neue Gazprom-Arena (Foto: TV)
Bis 2015 wird noch im alten Stadion gespielt, dann folgt der Umzug in die neue Gazprom-Arena (Foto: TV)
Donnerstag, 12.09.2013

Petersburg bewirbt sich um Fußball-Europameisterschaft

St. Petersburg. Nach der Fußball-WM 2018 auch die Europameisterschaft im Jahr 2020 ? Der russische Fußballverband zumindest rechnet sich Chancen auf die Mitausrichtung aus. Petersburg wird als Bewerber ins Rennen geschickt.

Die UEFA reformiert derzeit die europäischen Titelkämpfe. 2020 – zum 60. Jubiläum der Europameisterschaft – wird sie erstmals nicht mehr auf ein oder zwei Gastgeberländer beschränkt sein, sondern in 13 verschiedenen Ländern gespielt. Jedes Land kann sich mit einer Stadt bewerben.

Bei Russland-Aktuell
• Russland blamiert sich bei WM-Qualifikation in Nordirland (15.08.2013)
• Deutsche Wirtschaft rollt auf Fußball-WM 2018 zu (22.05.2013)
• WM-2018: Blitzenteignungen für König Fußball (14.05.2013)
• Petersburg treibt Stadionbau mit 100 Mio. Euro voran (15.11.2012)
• Zenit-Stadion eröffnet 2015 – 6 Jahre später als geplant (08.04.2013)

Nahe an Europas Hauptstädten dran


Russland hat sich nun auf St. Petersburg als Kandidaten festgelegt. Die Sowjetunion sei Sieger des ersten Turniers geworden und „Russland beansprucht völlig zu Recht, dass einige Spiele des Jubiläumsturniers in unserem Land stattfinden“, erklärte Sportminister Witali Mutko. St. Petersburg sei die beste Kandidatur, weil sie sich nicht weit von der Mehrheit der europäischen Hauptstädte befinde, ein erstklassiges Stadion und einen modernen Flughafen habe, fügte er hinzu.

Ursprünglich hatte UEFA-Präsident Michel Platini nur Hauptstädte als Austragungsorte vorgesehen. Inzwischen wurde der Plan modifiziert und es können sich auch andere Millionenstädte bewerben, wenn ihre Stadien und Infrastruktur den Anforderungen entsprechen.

Milliarden-Ausgaben zur Fußball-WM


Die Newa-Metropole ist bereits bei der WM 2018 eine der Spielstätten. Bis 2015 soll ein 68.000 Zuschauer fassendes neues Stadion errichtet werden. Die Kosten belaufen sich auf schätzungsweise 34 Millarden Rubel (850 Mio. Euro). Insgesamt lässt sich Russland die WM sogar zwischen 40 und 50 Milliarden Euro kosten.

Die Anforderungen der UEFA sind mit dem Stadion auf jeden Fall erfüllt. Große Investitionen sind dafür nicht mehr nötig – bei der derzeit angespannten Haushaltslage in Russland wohl auch nicht möglich. Bei der EM 2020 bewirbt sich St. Peterburg um die Austragung von drei Gruppenspielen und einem Viertelfinale.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 12.09.2013
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177