Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Kleine Lösung: Die Metro-Linie 5 besteht für etwa einen Monat aus nur zwei Stationen (Bild: fontanka.ru)
Kleine Lösung: Die Metro-Linie 5 besteht für etwa einen Monat aus nur zwei Stationen (Bild: fontanka.ru)
Sonntag, 21.12.2008

Petersburg: Fünfte Metro-Linie in Betrieb – aber …

St. Petersburg. Die fünfte Metrolinie der Stadt ist in Betrieb – allerdings besteht sie vorerst nur aus zwei Stationen und nicht aus drei, wie zunächst angekündigt. Deshalb blieb das Metro-Netz so gut wie das alte.


Seit Samstag können die Bewohner des bisher schlecht erschlossenen Nordteils von Kuptschino deutlich schneller ins Metronetz gelangen: Die neue Station Wolkowskaja am Nordende der Bucharestskaja Uliza ist endlich in Betrieb gegangen – und mit ihr die neue violette Metrolinie Nummer 5. Mit deren Bau war übrigens schon vor 20 Jahren begonnen worden!

Bei Russland-Aktuell
• Petersburger müssen beim Metro-Fahren umdenken (04.12.2008)
• Busspur auf dem Newski Prospekt geht in Betrieb (18.12.2008)
• Blutbad an Bushaltestelle: Sechs Tote bei Unfall (27.10.2008)
• Der neue Petersburger Metro-Plan (ab Januar 2009) (16.12.2008)
Vorerst besteht sie allerdings nur aus einem Schwänzchen auf dem Metro-Netzplan: Die Züge fahren von hier nur bis zur ebenfalls neuen Station Swenigorodskaja, an der eine Umsteigemöglichkeit zur Puschkinskaja (auf der Roten Linie am Witebsker Bahnhof) besteht. Über einen eigenen Ausgang an die Oberfläche verfügt die Swenigorodskaja auch noch nicht: Das „Vestibül“ an der gleichnamigen Straße soll aber im nächsten Jahr nachgereicht werden.

Die Linie 4 fährt vorerst weiter wie gehabt


Die Inbetriebnahme der neuen Linie fiel damit eine Nummer kleiner aus als ursprünglich angekündigt - und auch die Neuknüpfung des Liniennetzes wurde erst einmal aufgeschoben: Eigentlich sollten ab Samstag die Züge der neuen Linie weiter durchfahren bis zur Sadowaja und dort auf den bisherigen Nordast der Linie 4 (Endstation Komendantski Prospekt) einschwenken. Der Ostteil der Linie 4 sollte hingegen in der neuen Station Spasskaja – ebenfalls am Sennaja Ploschtschad – seine Endstation finden.

Rolltreppen an der "Spasskaja" hakeln


Doch die Metrobauer schafften es nicht, die Spasskaja termingerecht einsatzbereit zu bekommen, weshalb wenige Tage vor dem Starttermin ein Rückzieher gemacht werden musste. Angeblich liegt es an einem neuen Rolltreppentyp, der dort erstmals in der Petersburger Metro zum Einsatz kommt: Das Produkt der Petersburger Kirow-Werke braucht noch etwas Feinabstimmung. Gouverneurin Valentina Matwijenko versprach bei der Eröffnung der neuen Linie, dass die Spasskaja aber im Januar 2009 in Betrieb gehen wird.

Die neue „Mikro-Metro“ aus nur zwei Stationen ist deshalb ein vorübergehendes Phänomen – und wird in dieser Form wohl auch gar nicht erst auf den Netzplänen auftauchen. Selbst in den Waggons, die jetzt im Neun-Minuten-Takt zwischen den beiden Endstationen pendeln, hängen keine Linienpläne.

2010 gibt es zwei neue Stationen auf der Linie 5


2010 soll die neue Linie dann um die bislang noch auf halber Strecke ohne Halt durchfahrene Station „Obwodny Kanal“ (Ecke Ligowski Prospekt, unweit des Petersburger Busbahnhofes) ergänzt werden – und auch noch ein Stück weiter in die Schlafstadt Kuptschino hineinwachsen: Neue vorläufige Endstation wird dann die „Meschdunarodnaja“ (bei der Universität der Gewerkschaften) werden.

Apropos: Die ebenfalls für den 20. Dezember angekündigte Inbetriebnahme der Bus-Spuren auf dem Newski Prospekt hat stattgefunden ...



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 21.12.2008
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites