Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Schlicht ist die neue Brücke auf die Krestowski-Insel, dafür aber mit Fahrradwegen ausgestattet. (Foto: fontanka.ru)
Schlicht ist die neue Brücke auf die Krestowski-Insel, dafür aber mit Fahrradwegen ausgestattet. (Foto: fontanka.ru)
Montag, 20.09.2010

Petersburgs erste Brücke mit Fahrradweg eröffnet

St. Petersburg. Die Große Peter-Brücke über die Kleine Newka ist fertig. Damit gibt es eine weitere Zufahrt zur Kreuzinsel, wo ein großes Fußballstadion entsteht. Das Besondere an der Querung – sie besitzt einen Fahrradweg.

Die Stadt Petersburg tut viel, um die im Norden gelegene Kreuz-Insel verkehrstechnisch anzuschließen. Das muss sie auch, denn wenn die 64.000 Menschen fassende Arena für den FC Zenit fertig ist, die dort seit Jahren in Bau ist, muss eine reibungslose An- und Abfahrt gewährleistet sein.

Ein Paradies für Fahrradfahrer


Die Große Peter-Brücke ist Teil dieses aufwendigen Verkehrskonzepts. Lange vegetierte sie als maroder Steg, der gerade mal für Fußgänger begehbar war, zwischen der Peter- und der Kreuz-Insel dahin. In nur neun Monaten Bauzeit hat sich das hässliche Entlein jetzt zu einer vierspurigen Autobrücke mit Extraspuren für Fahrradfahrer gemausert.

Die Fahrradwege auf der Brücke sind kein Zufall: Die Kreuz-Insel (Krestowski-Insel) ist ein beliebtes Erholungs- und Freizeitterrain. Für Fahrradfahrer, die sonst in Petersburg wenig Möglichkeit haben, sich sicher und unbedrängt fortzubewegen, ist die Insel ein wahres Paradies.

Bei Russland-Aktuell
• Brücke dicht: Droht Moskau ein neuer Verkehrskollaps? (14.07.2010)
• Newa-Brücke wird für eine Nacht zum Phallus-Symbol (15.06.2010)
• SPB: Neue Brücke führt auf die Krestowski-Insel (29.05.2009)
• Neue Brücke über die Newa nach spanischem Vorbild (21.11.2008)
• Hängebrücke Nr. 2 in Petersburg in Betrieb genommen (05.08.2008)

Den Bruder von Leutnant Schmidt verbaut


Die Wiederbelebung der Newka-Querung ging auch deshalb so schnell, weil Metallkonstruktionen der Behelfsbrücke mit verbaut wurden, die während der Erneuerung der Leutnant-Schmidt-Brücke über die Newa als Ersatz gedient hatte. Im Volksmund hatte sie scnell den Namen „Leutnant Schmidts Bruder“ weggehabt.

Dadurch konnten zudem rund 200 Millionen Rubel (5,1 Millionen Euro) eingespart werden, sagte am Samstag bei der feierlichen Einweihung der rekonstruierten Brücke ein Vertreter der Projektierungsfirma. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 677 Millionen Rubel (rund 17,4 Millionen Euro)

Rasputin fand hier sein Ende


Die Große Peter-Brücke (benannt nach der Peter- oder Petrowski-Insel) hat eine lange Geschichte. Die erste Querung tauchte an dieser Stelle vor 170 Jahren auf. Ab 1845 verkehrte ein „Omnibus“ über die Brücke, der Passagiere von der Öffentlichen Bibliothek auf die Erholungs-Insel kutschierte.

Berühmt wurde die eher bescheidene Brücke, weil von hier im Dezember 1916 der leblose Körper des Zarengünstlings Rasputin unter das Eis der Kleinen Newka geworfen wurde. Seine Mörder waren sich in dem Moment sicher, dass er bereits tot war.

Als die Leiche wenige Tage später aus dem Wasser gefischt und untersucht wurde, stellte sich allerdings heraus: Sie hatte Wasser in den Lungen. Also war Rasputin, den man im Jussupow-Palais an der Moika zuvor erst vergiftet, dann erwürgt und schließlich erschossen hatte,doch noch lebendig gewesen, als er von der Großen Peter-Brücke aus „entsorgt“ wurde...



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 20.09.2010
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites