Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Vald werden nicht nur Retro-Züge über die Sadowaja In St. Petersburg fahren. (Foto: fontanka.ru)
Vald werden nicht nur Retro-Züge über die Sadowaja In St. Petersburg fahren. (Foto: fontanka.ru)
Freitag, 08.04.2011

Rückkehr der Straßenbahn ins Petersburger Zentrum

St. Petersburg. Schon Ende 2011 sollen auf der Sadowaja-Straße im Petersburger Zentrum wieder Straßenbahnen kursieren. Der Verkehr war 2007 wegen der ständigen Staus eingestellt worden. Jetzt startet ein neuer Versuch.

Die Sadowaja befuhren früher mehrere Tram-Linien – sie verbanden das etwas entlegene Stadtviertel Kolomna am westlichen Ende der Innenstadt mit den zentralen Metrostationen am Heumarkt und am Newski Prospekt und führten zum Teil sogar weiter über die Newa auf die Petrograder Seite.

Kapitulation vor dem hohen Verkehrsaufkommen


Zu Beginn der 2000er Jahre war das Gleisbett sogar gründlichst modernisiert worden, damit die „Elektrischen“ sich möglichst stoßfrei und leise fortbewegen konnten. Die langwierigen Arbeiten bereiteten den Bürgern viele Unbequemlichkeiten und kosteten die Stadt Unsummen an Geld.

Umso erstaunter waren die Petersburger, als dann eine Linie nach der anderen den Betrieb einstellte, bis die Sadowaja schließlich ganz straßenbahnfrei war. Wie sich herausstellte, war der Einsatz der Tram zum Schluss fast unmöglich geworden, weil der immer dichter werdende Privatverkehr die Gleise okkupierte und den Straßenbahnen kein Durchkommen erlaubte.

Bei Russland-Aktuell
• Pulkowo bekommt bis 2014 zwei Flughafenbahnen (09.02.2011)
• Galgenfrist für Straßenbahnen auf der Petrograder Seite (13.08.2010)
• Ende der Warteschlangen im Nahverkehr in Sicht? (12.12.2006)

Schwellen gegen die Autofahrer


Seit Jahren fahren von der Metrostation Sadowaja/Sennaja nur noch Busse und Sammeltaxis Richtung Westen. Die einzige noch bestehende Straßenbahnlinie (Nr. 16) fährt vom Ende der Sadowaja nur bis zum Lermontow-Prospekt und biegt dann links ab.

Die Stadt will die immer noch bestehenden Gleise nun wieder ihrer eigentlichen Bestimmung zuführen. Zunächst ist geplant, vom Heumarkt bis zum Repin-Platz am Ende der Sadowaja eine Tram auf die Schiene zu stellen. Sollte das Pilotprojekt gelingen, könnte die Linie bis zum Newski Prospekt verlängert werden.

Damit die Tram flüssig fahren kann, wird darüber nachgedacht, entlang der Gleise Schwellen auszulegen, die Autofahrer daran hindern, die Straßenbahnspur mitzubenutzen. Damit der Autoverkehr in der relativ engen Straße nicht zum Erliegen kommt, könnte ein Parkverbot ausgesprochen werden.

Gute Nachricht für Tram-Nostalgiker

Die Väter der Idee sehen ihre Pläne als realistisch an, aber es stellt sich die Frage, ob die Petersburger Automobilisten dazu zu bewegen sind, ihren Wagen stehen zu lassen und auf die Tram umzusteigen, wenn sie in die Viertel hinter dem Heumarkt gelangen wollen.

Tram-Nostalgiker, die den Zeiten nachtrauern, als Leningrad die Stadt mit dem größten Straßenbahnnetz der Welt war, wird die Nachricht sicher freuen. Zumal der Weg über die Sadowaja immer zu den „klassischen“ Tram-Routen gehörte.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 08.04.2011
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites