Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Der Stadtrat von Venedig möchte gerne die Brücke zu St. Petersburg abbrechen - wegen der dortigen Diskriminierung von Homosexuellen (Foto: wp/.rufo)
Der Stadtrat von Venedig möchte gerne die Brücke zu St. Petersburg abbrechen - wegen der dortigen Diskriminierung von Homosexuellen (Foto: wp/.rufo)
Dienstag, 29.01.2013

Süd-Venedig bricht mit Nord-Venedig wg. Schwulengesetz

Venedig. Das Stadtparlament der italienischen Großstadt Venedig hat für ein Einfrieren der Städtepartnerschaft mit St. Petersburg votiert. Anlass dafür ist das dortige, als diskriminierend betrachtete Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda“.


Der Stadtrat der italienischen Kulturmetropole verabschiedete eine Resolution, in der die Stadtverwaltung aufgefordert wird, keinerlei Aktivitäten im Rahmen der 2006 geschlossenen Städtepartnerschaft mit St. Petersburg zu unternehmen, solange in St. Petersburg das umstrittene Gesetz gilt. Auch solle das venezianische Bürgermeisteramt die Kollegen in St. Petersburg offiziell über die Gründe des einseitigen Einfrierens der Städtepartnerschaft unterrichten.

Bei Russland-Aktuell
• Mailand kündigt St. Petersburg die Freundschaft auf (28.11.2012)
• Duma genehmigt „Antischwulengesetz“ in erster Lesung (26.01.2013)
• Homosexuelle demonstrieren für „traditionelle Werte“ (22.01.2013)
• Nationalisten schlagen Homo-Aktivist krankenhausreif (21.01.2013)
• Petersburger Gericht weist Klage gegen Madonna ab (22.11.2012)

Mailand weiterhin offiziell Partnerstadt


Eine analoge Initiative hatte bereits im November der Stadtrat von Mailand, der zweiten italienischen Partnerstadt Petersburgs, unternommen. Allerdings hatte dies bisher keine Auswirkungen auf den offiziellen Stand der Beziehungen, da sich das Mailänder Rathaus weigert, die Städtepartnerschaft in irgendeiner Weise zu annullieren. Der Stadtrat hat in diesen Fragen keine Weisungsbefugnis.

Insofern bleibt vorerst offen, ob die Beziehungen zwischen Original-Venedig und Russlands „Nördlichen Venedig“ durch die Entscheidung der venezianischen Räte formell in Mitleidenschaft gezogen werden. Ideell wurden sie das aber wohl schon jetzt.

Anti-Schwulen-Gesetz kommt auch landesweit


Inzwischen hat auch die Staatsduma in erster Lesung einen vergleichbaren Gesetzentwurf verabschiedet, der unter Verweis auf den Jugendschutz öffentliche Äußerungen oder Veranstaltungen zur „Propagierung“ von gleichgeschlechtlichen Beziehungen unter Strafe stellen soll. Schwulen-Paraden oder Demonstrantionen von sexuellen Minderheiten würden damit faktisch verboten.

Möglicherweise werden also bald derartige Regeln überall in Russland gelten, nicht nur in der Handvoll Föderationsgebieten, die wie St. Petersburg derartige Regeln bereits selbst erlassen haben.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Stoll 29.01.2013 - 20:45

Es zeigt den Schwulen und Lesben in Petersburg, dass sie nicht allein in ihrem Kampf sind. Den Offiziellen kostet es Ansehen und mancher geträumte Reisewunsch mit einer Delegation nach Italien fahren zu können, hat sich erst mal zerschlagen. Es zeigt aber auch der Bevölkerung, dass man in Italien mit Schwulen und Lesben anders umgeht. Da greift die russische Propaganda ins Leere.


ivanfi 29.01.2013 - 19:59

Das kostet Petrograd ein Schulterzucken……

Royaler schreibt:
„Klare Ansagen aus Italien:
Not welcome Sankt Peterburg!“
-------
Ta, Royaer, das kostet Petrograd ein Lächeln……
-------
Im Übrigen:
Es gibt VIELE Länder auf der Welt mit denen
die Russland-Schwulengesetzt-Kritiker:
die Schockenhoffs, MarieLuise Becks, Volker Becks, Markus Lönings,
Claudia Roths, Markus Meckels, Jürgen Trittins,
Ruprecht Polenzs, Günter Wallraffs, Norbert Blüms, etc., GERADEZU HERZLICHE Beziehungen unterhalten
und KEINESWEGS auf die Idee kommen,
deren, nicht weniger scharfe Schwulen-Gesetztgebung,
gar seit Jahrzehnten andauernde massive Frauen-Unterdrückung
zu kritisieren,
weil die WESTLICHE politische KORRUPTHEIT
ein Bündnis mit diesen GOLFMONARCHEN gegen Syrien,
gegen Iran notwendig macht.
-----------
Und noch was:
Diese bewusst konzentrierte Stigmatisierung Russlands (die auch Sie, so ÜBEREIFRIG vertreten)
ist abermals ein Beweis für die Unfähigkeit des Westens, Gesicht zu bewahren, Royaler……!

Dem Westen wird es irgendwann fehlen, dieser,
leichtsinnig und unnötig in Kauf genommene Gesichtsverlust!


Royaler 29.01.2013 - 19:01

Und Hamburg?

Wir wollen mit solchen Leuten keine Freundschaft, die Menschen offensichtlich diskriminieren.

Klare Ansagen aus Italien:
Not welcome Sankt Peterburg!

Und Hamburg?


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 29.01.2013
Zurück zur Hauptseite







Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites