Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Sie wollen Russland und die deutsch-russische Vergangenheit erfahren: über die andächtige Tour der deutschen Motorradfahrer berichtete auch schon das Regional-TV (Foto: 100tv.ru)
Sie wollen Russland und die deutsch-russische Vergangenheit erfahren: über die andächtige Tour der deutschen Motorradfahrer berichtete auch schon das Regional-TV (Foto: 100tv.ru)
Montag, 18.06.2012

Deutsche christliche Biker nach Petersburg unterwegs

St. Petersburg. Am Wochenende werden etwa 30 Motorradfahrer aus Thüringen, Sachsen und Hamburg in St. Petersburg zu einer ökumenischen Versöhnungsaktion erwartet. Man fährt auf Schlachtfelder und Soldatenfriedhöfe.

Zusammen mit ca. 150 Bikern aus St. Petersburg und Umgebung werden sie am Samstag an der Versöhnungsfahrt „Swetscha pamjati“ (Gedenkkerze) teilnehmen. Bereits zum dritten Mal findet diese Veranstaltung statt, zu der gemeinschaftlich die Deutsche Evangelisch-Lutherische St. Annen- und St. Petrigemeinde und die Russisch-Orthodoxe Gemeinde an der Kirche Mariä-Heimgang in Lesne-Sologubowka einladen.

Eine Gruppe aus etwa 20 deutschen Motorradfahrern ist bereits in Russland eingetroffen. Gestern besuchten sie eine Kirche im Kreis Wyborg, wo sie der dortige Geistlich herzlich empfing – er ist selbst Motorradfahrer und hatte im letzten Jahr am Gegenbesuch einer russischen Motorrad-Gruppe in Deutschland teilgenommen.

Thüringer Biker machen Express-Fahrt


Die Gruppe der Christlichen Motorradfahrer Thüringen wird hingegen erst am Mittwoch vor dem Thüringer Landtag von Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht verabschiedet und mit einer Grußbotschaft auf die Reise geschickt.

Bei Russland-Aktuell
• Petersburgs lutherische Gemeinde wird 300 Jahre alt (03.12.2010)
• Russisch-deutsches Bikertreffen für die Versöhnung (14.06.2011)
• Eindrucksvoller Motorradkorso zu Kriegsgräbern (22.06.2010)
• Deutsche und russische Biker fahren für den Frieden (14.06.2010)
• Volkstrauertag: Gemeinschaft im Gedenken finden (15.11.2010)
Am Samstag werden dann die deutschen und russischen Motorradfahrer – wie schon einmal 2010 - gemeinsam in der Umgebung von St. Petersburg unterwegs sein und Gedenkstätten zu den Kampfhandlungen des 2. Weltkrieges besuchen. Dort wird man erschütternde Fakten über die tragischsten Momente der deutsch-russische Geschichte hören und in ökumenischen Andachten für den Frieden beten. Der Abschluss findet auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Sologubowka statt.

Bessere Verständigung - mit dem Motorrad als Katalysator


„Ziel und Inhalt der Aktion ist es zur Versöhnung und Verständigung zwischen Russen und Deutschen beizutragen. Im Blick ist dabei die Begegnung von Menschen beider Länder, die ein gemeinsames Hobby - das Motorradfahren - verbindet und die sich auf dieser Ebene verstehen. Es geht ebenso darum, miteinander Zeit zu teilen“, so Pfarrer Matthias Zierold von der St. Petersburger lutherischen Gemeinde.

Er ist wie sein russischer Co-Organisator, Erzpriester Wjatscheslaw Charinow ebenfalls selbst Motorradfahrer und erfahren in der Gestaltung von christlichen Biker-Events.

Am Freitag lädt der Deutsche Generalkonsul Benedikt Haller die Teilnehmer der Veranstaltung zu einem Empfang in das Generalkonsulat St. Petersburg ein.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

jich 18.06.2012 - 23:07

Thomas,

Respekt und vielen Dank. Ich finde es super, dass Biker für positive Schlagzeilen und Völkerfreundschaft stehen können!


Christliche Motorradfahrer Thüringen 18.06.2012 - 17:51

Wir stehen in den Startlöchern

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit unseren russischen Freunden. Beim ersten Mal haben wir uns nur beschnuppert - beim Zweiten sind wir Freunde geworden. Die gemeinsame leidvolle Geschicht und der Wille selbst den ersten Schritt zu machen hat uns viel gegeben. Wenn Frieden funktionieren soll muss er von Unten kommen. Danke, dass wir uns wieder treffen können!

Für die Christlichen Motorradfahre Thüringen
Thomas


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 18.06.2012
Zurück zur Hauptseite







Das Mariinski-Theater ist so etwas wie der strahlende Nabel des Petersburger Kulturlebens. Aber es gibt auch weitaus weniger pompöse - wenn nicht gar exotische - Veranstaltungsorte. (Foto: Deeg(.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177