Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Wer nicht stehen will, kann zahlen - Sommeralltag vor der Eremitage in St. Petersburg. (Foto: mr7.ru)
Wer nicht stehen will, kann zahlen - Sommeralltag vor der Eremitage in St. Petersburg. (Foto: mr7.ru)
Dienstag, 28.07.2009

Eremitage: Gegen Bezahlung an der Schlange vorbei

St. Petersburg. Sommerzeit, Touristen-Hochzeit. Die Schlange der kulturbeflissenen Gäste Petersburgs in die Eremitage schlängelt sich mitten über den Schlossplatz. Schlaue Mitbürger verdienen daran ordentlich Geld.

So lange Schlangen vor dem Eingang in die berühmte Kunsthalle der nördlichen Metropole Russlands wurden schon lange nicht mehr gesichtet – bis an die Alexandersäule reicht sie zuweilen heran. Bis zur Kasse bedeutet das bis zu zwei Stunden Wartezeit.

Eingang durch den Ausgang

Wem das zu nervig ist oder zu zeitaufwendig, kann sich einen „Service“ zu nutze machen, der eigentlich so gar nicht dem hohen moralischen Niveau des Kulturtempels entspricht – für drei Mal so viel Geld schleust eine Gruppe cleverer „Privatunternehmer“ den zahlungswilligen Gast durch den Ausgang ins Museum hinein.

Bei Russland-Aktuell
• Petersburg: Neue Bettenburg am Moskauer Prospekt (09.06.2009)
• Endlich: Fährtouristen kommen 72 Stunden ohne Visum (12.05.2009)
• Touristen-Infobüros: Noch Mangelware, aber Service wird schon besser (09.04.2009)
Der befindet sich dort, wo früher der Eingang war – am Schlosskai auf der Newa-Seite. Diese Zeitersparnis kostet den Besucher 300 Rubel (knapp sieben Euro); normalerweise kostet ein „Russenticket“ an der Kasse ein Drittel dieser Summe.

Es sind vor allem russische Touristen, die auf diese „Dienstleistung“ zurückgreifen. Das ist logisch, denn sie kommen meist für wenige Tage nach St. Petersburg und haben ein volles Programm auf dem Zettel.

Keine Unannehmlichkeiten

Die Pressestelle der Eremitage rät auf Anfrage eines Journalisten, sich an den Sicherheitsdienst des Museums zu wenden und von diesen „kriminellen Tätigkeiten“ zu berichten.

Ansonsten wundert sich keiner über den großen Andrang. „So ist das jedes Jahr in der Hochsaison“, sagt ein Museumsangestellter. „Uns macht das überhaupt keine Unannehmlichkeiten“.

Andere berichten, die Schlangen entstünden deshalb, weil jeder Besucher nun seinen Pass vorlegen muss, um ein billiges Ticket für 100 Rubel zu bekommen.

Die Menschen in der Schlange draußen ergeben sich meist ohne Meckern in ihr Schicksal und warten, bis sie an der Reihe sind. Und für die anderen gibt es ja die Spekulanten, die übrigens ausgesucht höflich sind gegenüber ihren potentiellen Klienten – ganz auf feine Eremitage-Art eben. Der Geist des Ortes färbt eben ab.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 28.07.2009
Zurück zur Hauptseite







Das Mariinski-Theater ist so etwas wie der strahlende Nabel des Petersburger Kulturlebens. Aber es gibt auch weitaus weniger pompöse - wenn nicht gar exotische - Veranstaltungsorte. (Foto: Deeg(.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177