Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Das Anzünden der Eiskerzen erwies sich als schwieriges Unterfangen. (Foto: Wassiljewa/.rufo)
Das Anzünden der Eiskerzen erwies sich als schwieriges Unterfangen. (Foto: Wassiljewa/.rufo)
Montag, 06.02.2012

Petersburg: Kerzen auf dem Eis für russischen Winter

St. Petersburg. Der französische Künstler und Hotelier Marc Ahr hat am Sonntag 50 Eiskerzen auf dem Eis des Krjukow-Kanals angezündet – eine Hommage an den knackig kalten Winter und eine Warnung vor der Klimaerwärmung.

„Heute Abend entzünde ich 50 Eiskerzen, die mein Sohn und ich selbst angefertigt haben. Damit möchten wir die Bewohner unseres Planeten darauf hinweisen, wie schön der russische Winter und wie kräftig der russische Frost ist“, hieß es in einer Ankündigung, die am Gitter der pittoresken Krasnogwardejski-Brücke über den Gribojedow-Kanal angebracht war.

Fotogalerie (Foto anklicken)
Eiskerzen auf dem Krjukow-Kanal in St. Petersburg

50 Kerzen für den Schutz der Natur


Und weiter: „Aber diese Schönheit ist leider zerbrechlich und kurzlebig wie eine Kerze aus Eis. Wenn wir unsere Natur nicht bewahren, wird ihre Schönheit schmelzen wie das Eis; dann gibt es bald keinen Frost mehr und unsere geliebten Kanäle bedecken sich nicht mehr mit Eis.“

Die langen, bunten Kerzen hatte Marc mit seinem kleinen Sohn auf dem Balkon seiner Wohnung angefertigt, die sich ganz in der Nähe dieser malerischen Ecke des alten St. Petersburg befindet. Sie fanden ihren Platz auf dem Eis zwischen drei Brücken, genau an der Stelle, wo sich Krjukow- und Gribojedow-Kanal kreuzen und sich im Hintergrund der schlanke Glockenturm der Nikolaus-Marine-Kathedrale emporschwingt.

Bei Russland-Aktuell
• Tiefgefrorene Außerirdische landen mitten in Moskau (12.01.2010)
• Eisskulpturen-Ausstellung im Botanischen Garten (02.02.2009)

Eine einmalige Gelegenheit


In ganz Petersburg wird sich kaum ein anderer Ort finden, der für eine solch romantische Aktion besser geeignet wäre. Passanten nutzten die Gelegenheit, sich die Sache von Nahem anzugucken – wann bekommt Mensch denn sonst die Gelegenheit, auf den zugefrorenen Kanälen herumzulaufen?

Besonders die Kinder waren begeistert; die Erwachsenen wärmten sich bei strengen minus 18 Grad an Tee und Härterem. Um 19 Uhr ging es dann ans Kerzenanzünden. Das erwies sich als schwierig, weil die meisten Feuerzeuge vor der Kälte kapituliert hatten und an Streichhölzer natürlich keiner gedacht hatte.

Wiederholung heute um 19 Uhr


Und doch breitete sich schließlich ein wundersames Licht über den vereisten Kanal aus. Marc ergab sich in Komplimenten an Russland und Petersburg, hätte am liebsten die ganze Welt umarmt. Und doch war die beißende Kälte schließlich stärker, und das Publikum machte sich alsbald auf den Weg nach Hause.

Wer das einmalige Spektakel versäumt hat, kann es heute Abend um 19 Uhr bewundern. Dann werden die Kerzen erneut entzündet. Bitte Streichhölzer nicht vergessen! Und ganz warm anziehen...



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 06.02.2012
Zurück zur Hauptseite







Das Mariinski-Theater ist so etwas wie der strahlende Nabel des Petersburger Kulturlebens. Aber es gibt auch weitaus weniger pompöse - wenn nicht gar exotische - Veranstaltungsorte. (Foto: Deeg(.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177