Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Das neue Terminal mit einer Kapazität von 17 Mio. Passagieren soll noch in diesem Jahr fertig werden (Foto: youtube.com)
Das neue Terminal mit einer Kapazität von 17 Mio. Passagieren soll noch in diesem Jahr fertig werden (Foto: youtube.com)
Montag, 22.04.2013

Petersburg bekommt Flughafen-Bahn statt –Metro

St. Petersburg. Der Petersburger Flughafen Pulkowo bekommt bis zur Fußball-WM 2018 einen Bahnanschluss. Eine von der Stadt favorisierte Metrolinie will der Staat nicht finanzieren.


Die Entscheidung über die Art, wie der Petersburger Flughafen in Zukunft besser an die Stadt angeschlossen werden soll, fiel am Freitag bei einer nicht-öffentlichen Sitzung eines Koordinationsrates für das Verkehrswesen in der Region unter Leitung von Verkehrsminister Maxim Sokolow, berichtet heute RBK.

Bei Russland-Aktuell
• Rossija-Flug aus Berlin hat Rad ab: Alarm in Pulkovo (24.02.2012)
• Krisenangst: Petersburger Prestigevorhaben kippen? (27.09.2011)
• Russische Bahn hat große Pläne zur Fußball-WM 2018 (07.07.2011)
• Pulkowo bekommt bis 2014 zwei Flughafenbahnen (09.02.2011)
• G-20-Gipfel blockiert Flughafen Pulkowo im September (08.04.2013)

Gouverneur bekommt kein Geld für Metro-Bau


Stadtoberhaupt Georgi Poltawtschenko plädierte dabei für den Bau einer Metrolinie zum im Bau befindlichen neuen Flughafen-Terminal. Dies wäre für die Stadt und ihre Bürger die beste Lösung, sagte er. Allerdings auch keine billige: Eine Verlängerung der Linie 1 von der gegenwärtigen Endstation „Prospekt Veteranow“ zum Flughafen würde 34 Mrd. Rubel (850 Mio. Euro) kosten – wobei der Staat davon den Löwenanteil übernehmen müsste.

Die russische Bahngesellschaft RZD präsentierte hingegen das Projekt eines Aeroexpress-Anschlusses von Pulkowo an den Baltischen Bahnhof. Dies würde nur 13 Mrd. Rubel kosten – wobei die Bahn den größten Teil der Investitionen selber tragen würde. Mit Blick auf die Haushaltslage fiel dem Verkehrsminister dann die Entscheidung auch nicht schwer: Ähnlich wie in Moskau, Sotschi und Wladiwostok soll auch Petersburg einen Aeroxpress-Shuttle auf der Schiene zum Flughafen bekommen.

Bahnanschluss wird bis 2018 auch fertig


Ein weiterer Vorteil der Sparlösung ist, dass sie schneller verwirklicht werden kann: Die Bauzeit wird auf zwei bis drei Jahre geschätzt – während sich die Anlage einer neuen Metrolinie deutlich länger hinziehen würde.

Die bisherige Planung des Projektes sieht vor, auf der etwa 14 Kilometer langen Strecke Vorortzüge von Siemens einzusetzen. Sie sollen alle 15 bis 30 Minuten verkehren.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Weber J-Claude 26.04.2013 - 20:29

Bahnverbindung zum Flughafen Pulkowo

Die Anbindung der Flughafens an die City ist gegenwärtig ein echtes Problem. Den Gästen wäre eine Metro eher gedient als die Bahn, da diese in einem Sackbahnhof enden wird, wenn sie einmal kommen wird. Wenn man die Umgebung des Flughafens kennt, so hat sich darum herum viel Industrie angesammelt. Auch die Bahn wird nicht darum herumkommen, die Bahnstrecke unterirdisch vorzusehen.\\\\\\\\r\\\\\\\\nDieser Anschluss wird umso wichtiger, da Pulkowo zu einem Hub ausgebaut werden sollte. Es gibt wichtigere Infrastrukturprojekte als eine prestigeträchtige F1-Rennstrecke in Sotschi zu bauen, um nur ein Bsp. zu nennen\\\\\\\\r\\\\\\\\nEin sehr gutes Bsp. ist die Schweiz, die ihre beiden Flughafen unterirdisch mit der Bahn erschlossen hat.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 22.04.2013
Zurück zur Hauptseite







Der Containerverkehr aus und in den Petersburger Hafen ist ein deutliches Zeichen für den Wirtschaftsboom in der Stadt wie im ganzen Land. (Foto: Deeg/.rufo)
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites