Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Das Metro-Symbol soll in den nächsten 20 Jahren noch in vielen weiteren Petersburger Stadtteilen präsent werden (Foto: ld/.rufo)
Das Metro-Symbol soll in den nächsten 20 Jahren noch in vielen weiteren Petersburger Stadtteilen präsent werden (Foto: ld/.rufo)
Dienstag, 28.06.2011

St. Petersburg bekommt Metro-Ringlinie – nach 2025

St. Petersburg. Der Smolny hat ein Metro-Entwicklungskonzept verabschiedet, das die Stoßrichtung für den Metro-Ausbau in den nächsten zwei Jahrzehnten vorgibt. Fern am Horizont steht das Projekt einer Ringlinie.

Bevor Noch-Gouverneurin Valentina Matwijenko nach Moskau flog, um sich mit Präsident Medwedew über ihren bevorstehenden Wechsel an die Spitze des Födderationsrates zu beraten, ging es im Smolny nochmals um ganz erdverbundene Pläne – den grundlegenden Ausbauplan für das Petersburger Metronetz.

In der näheren, noch überschaubaren Zeit bis 2015 soll das Metronetz vor allem im Stadtzentrum sowie in den im Südosten gelegenen endlosen Schlaf-Quartalen von Kuptschino wachsen: In der Innenstadt entsteht bis dahin der schon seit Jahren überfällige Ausgang der Station Admiraltejskaja sowie ein zweiter Ausgang aus der Sportiwnaja auf Seiten der Wassili-Insel.

Anderthalb neue Stationen für die Wassili-Insel


Die spärliche Metro-Anbindung der dicht besiedelten Wassili-Insel soll zudem durch eine Verlängerung der gegenwärtig an der Station „Spasskaja“ endenden „halben“ 5. Linie erfolgen: Mit einem Zwischenhalt namens „Theatralnaja“ am Mariinski-Theater soll sie unter der Newa hindurch bis zum Bolschoj Prospekt geführt werden. Die dortige Station wird im Bereich des Börsen-Hochhauses zwischen „den Linien“ und den dahinter liegenden Neubau-Arealen liegen.

Bei Russland-Aktuell
• Petersburg: Startschuss für Metrostation Teatralnaja (28.09.2010)
• Petersburg bekommt Schnellbahn zum Flughafen Pulkowo (01.03.2010)
• Petersburg beginnt mit Planung der sechsten Metrolinie (30.10.2009)
• Petersburg: Fünfte Metro-Linie in Betrieb – aber … (21.12.2008)
• Neue Metrostation: Wenn ein Haus untergraben wird (24.09.2007)
Dieser Linie bleibt es dann auch vorbehalten, einige der aktuellen ambitionierten städtebaulichen Großprojekte ans Metronetz anzubinden: Bis 2025 soll die U-Bahn zunächst bis auf das Neuland-Areal am neuen Passagierhafen und später dann auch zum neuen Fußballstadion auf der Kreuzinsel und schließlich zum Standort des „Lachta-Center“ führen – wie der aus der Innenstadt an den Stadtrand verbannte Wolkenkratzer von Gazprom jetzt heißt.

Oberste Priorität: Die Kuptschino-Linie


Schon bis 2013 sollen vier neue Metrostationen jenseits der gegenwärtigen Endstation Wolkowskaja den Stadtteil Kuptschino erschließen. Lediglich die geplante Endstation der Linie namens „Juschnaja“ schon jenseits der Ringautobahn KAD, wird noch bis 2016-2020 auf sich warten lassen.

In den Metro-Plänen für die fernere Zukunft findet sich auch eine komplett neue Linie, die die Stadt in Nordost-Südwest-Richtung durchqueren soll: Sie beginnt im gegenwärtig sehr metrofernen Stadtteil Piskarjowka, um dann über den Smolny und den Suworowski Prospekt und weiter durch den (bis dahin wohl zum Teil sanierten) Altindustrie-Gürtel im Süden des Stadtzentrums in Richtung Kirowski Sawosd und weiter bis zur Peterhofer Chaussee zu führen.

Zukunftsmusik: Eine Ringlinie wie in Moskau


Clou des Metro-Konzeptes ist jedoch eine Ringlinie, wie es sie in Moskau seit Jahrzehnten gibt: Von der Narwskaja soll sie über die Wassileostrowskaja, Petrogradskaja und Wyborgskaja zur Ladoschskaja und weiter über die zukünftige Station Meschdunarodnaja und Park Pobedy wieder zur Narwskaja führen.

Nur auf diese Weise, so die Metro-Planer, wären die vonden Passagierströmen überrannten Umsteigestationen im Stadtzentzrum spürbar zu entlasten.

Der Haken: Es braucht dreimal mehr Geld als bisher


Dies ist allerdings Zukunftsmusik für die Zeit nach 2025 – und hat auch nur Realisierungs-Chancen, wenn die Finanzmittel für den Metrobau nicht nur weniger werden, sondern sogar bedeutend mehr: Wie fontanka.ru berichtet, werden zur Realisierung des ambitionierten Programms Jahr für Jahr 30 Mrd. Rubel (ca. 750 Mio. Euro) benötigt.

2011 standen den Petersburger Metrobauern aber nur 9 Mrd. Rubel zur Verfügung. Die Anwohner der vielen bisher nur auf dem Papier stehenden Stationen werden also wohl noch einiges länger als angekündigt auf den Anschluss ans Metronetz warten müssen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 28.06.2011
Zurück zur Hauptseite







Der Containerverkehr aus und in den Petersburger Hafen ist ein deutliches Zeichen für den Wirtschaftsboom in der Stadt wie im ganzen Land. (Foto: Deeg/.rufo)
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

31.10.2015224 Tote: Absturz über Ägypten schockiert Russland
19.09.2015Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
13.09.2015Neuer russischer Ostseehafen: Bronka geht in Betrieb
19.05.2015St. Petersburg macht sich klein – im Maßstab 1:87
22.03.2015Opel ade: General Motors räumt den russischen Markt
31.01.2015St. Petersburg: Deutsche Visa auf der Petrograder Seite
23.04.2014Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie
26.03.2014Flughafen-Umzug beendet: Pulkovo-2 wird stillgelegt
04.12.2013Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo
21.11.2013Bedingt frei: Greenpeace-Aktivisten verlassen Gefängnisse
20.11.2013Wechselberg stiftet Petersburg ein Faberge-Museum
19.11.2013Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei
13.11.2013Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
08.11.2013Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>


Schnell gefunden
Petersburg Kultur
Petersburg Wirtschaft
Petersburg Architektur
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites